unser Team

Meine Stiftung wird von einem hochmotivierten und tatkräftigen Team unterstützt. 

Zuerst möchte ich Ihnen meinen Vorstand vorstellen, dem ich als Stifterin auch angehöre.

Matthias Knöß

 

Vorsitzender des Vorstands der Nele Neuhaus Stiftung

 

Zur Person:

 

Matthias Knöß, geb. 1966, verfügt über 25 Jahre Privatbank- Erfahrung und ist ausgebildeter Stiftungmanager (EBS). In verschiedenen Veröffentlichungen setzt er sich insbesondere für eine professionelle und faire Behandlung von Stiftungen bei der Vermögensanlage ein.

 

 

 

 

Warum unterstütze ich die Nele Neuhaus Stiftung?

 

"Selbstlose Unterstützung ist seit Menschengedenken Bestandteil der Gesellschaft. Erst durch unsere Fähigkeit, Defizite in uns und unseren Mitmenschen zu erkennen und für einen kollektiven Nutzen zu kompensieren, wurde der für die Menschheit entscheidende Evolutionsschritt ermöglicht. Über die Sprache sind wir fähig, Schallwellen in Informationen zu wandeln. Schrift visualisiert Informationen. Das Lesen versetzt uns in die einzigartige Lage, Inhalte anderer Urheber aufzunehmen, ohne dass diese physisch anwesend sein müssen. Es lohnt sich, diese intellektuellen Wurzeln des Menschen zu stärken. 

 

Ich habe die Entscheidung getroffen, über Geldspenden hinaus persönlichen Einsatz zum Wohle der Menschen in unserer Gesellschaft zu erbringen. Mit meiner ehrenamtlichen Arbeit für die Nele Neuhaus Stiftung kann ich meinen Beitrag zur Förderung junger Menschen leisten."

 

Kontakt: stiftungsvorstand@neleneuhaus.de

 

Claudia Löwenberg-Cohen

 

 

Mitglied des Vorstands der Nele Neuhaus Stiftung

 

Zur Person:

 

Claudia Löwenberg-Cohen, geb. 1964, verheiratet, 3 Kinder. Bankkauffrau, Studium der Romanistik und Geschichte, engagierte Mutter und Assistentin in einer Firma für Projektfinanzierung.

 

 

 

Warum unterstütze ich die Nele Neuhaus Stiftung?

 

"Als Mutter von drei Jugendlichen und durch meine langjährige ehrenamtliche Mitarbeit in Schulbüchereien stelle ich immer wieder fest, wie wichtig es gerade heute — im Zeitalter von Facebook & Co. — ist, Kinder schon von klein auf an Bücher und Lektüre heranzuführen. Wer liest, entwickelt Phantasie und Vorstellungskraft; wer liest, lernt, sich auf eine Sache zu konzentrieren und eigene Gedanken auszudrücken. Wer das kann, kann sich in einem medial geprägten Umfeld behaupten und wird stark genug, sein Leben nicht von Handy, Internet und Fernsehen bestimmen zu lassen. Deshalb ist Lesen für Kinder nicht nur wichtig, sondern notwendig."

 

Kontakt: stiftung@neleneuhaus.de 

Dr. Bernward Löwenberg

 

Ehrenmitglied des Kuratoriums der Nele Neuhaus Stiftung

 

Zur Person:

 

Dr. Bernward Löwenberg, geb. 1937, verheiratet, 4 Kinder, 5 Enkelkinder. Ehemaliger Landrat des Main-Taunus-Kreises

 

 

Warum unterstütze ich die Nele Neuhaus Stiftung?

 

"Als Vater von 4 Kindern habe ich erlebt, wie wichtig und erfüllend es für Kinder und Eltern ist, gemeinsam Bücher zu lesen und das darin enthaltene geschriebene Wort lebendig werden zu lassen. Einmal ist das ein geistiges Training und bringt Erweiterung des Wissens. Dann ist es aber auch ein Erlebnis von Gemeinschaft zwischen Eltern und Kind. Das gemeinsame, laute Lesen ist so für beide Seiten eine große Bereicherung. Selbst heute staune ich immer wieder, wie gern Kinder ein Angebot annehmen, ihnen ein Buch vorzulesen oder zusammen ein Buch zu erobern. Das ziehen sie sogar regelmäßig dem Fernsehen vor. Um dieses Potential zu nutzen und zu fördern unterstütze ich besonders gern von der Nele Neuhaus Stiftung geförderte Projekte, die Eltern motivieren, mit ihrem Kind bzw. ihren Kindern zu lesen, oder ihnen einfach nur vorzulesen. Dazu gehören auch Programme wie ehrenamtliche Vorleser in den Schulen, weil sie bei den Kindern den Wunsch wecken, auch zu Hause selbst zu lesen oder vorgelesen zu bekommen."

 

Vanessa Müller-Raidt

 

Vorsitzende des Kuratoriums der Nele Neuhaus Stiftung

 

Zur Person:

 

Vanessa Müller-Raidt, geb. 1971, verheiratet, eine Tochter, Bankfachwirtin und Börsenhändlerin, seit 2012 selbständig.

 

 

 

Warum unterstütze ich die Nele Neuhaus Stiftung?

 

"Seit mehr als zwanzig Jahren engagiere ich mich in meiner Freizeit für kulturelle Projekte. In einem Filmtheater, das ich maßgeblich entwickelt und aufgebaut habe, erstelle ich anspruchsvolle Programmreihen, organisiere Lesungen und Liveauftritte. Dieses Theater ist als ehrenamtlich betriebene Einrichtung einzigartig in Deutschland und weit über die Grenzen der Stadt bekannt.

Lesen ist 'Kino im Kopf' und enorm wichtig, um Phantasie zu entfalten, Interessen zu wecken und sich mit Inhalten auseinanderzusetzen. Diese Entwicklung möchte ich maßgeblich fördern und meine Kenntnisse aus Beruf und ehrenamtlichem Engagement nachhaltig einbringen."

Andrea Wildruber

 

Mitglied des Kuratoriums der Nele Neuhaus Stiftung

 

Zur Person:

 

Andrea Wildgruber, geboren 1972, Geschäftsführerin und Inhaberin der Literarischen Agentur Hoffman in München, Mutter einer Tochter und begeisterte Leserin.

 

 

 

 

 

Warum unterstütze ich die Nele Neuhaus Stiftung?

 

"Schon als Kind verschlang ich alle Bücher, die mir in die Finger kamen, und noch heute erinnere ich mich gut an die heimlichen Lesenächte mit der Taschenlampe unter der Bettdecke, wenn mal wieder viel zu früh Schlafenszeit war. Eine ganze Welt tat sich da auf: Vom Kleinen Wassermann zu den Brüdern Löwenherz, von Kalle Blomquist zum Kleinen Vampir, von Hanni und Nanni zu Emil und die Detektive. Nicht zu vergessen den Gepäckschein 666, die Fröhlichen Falkenbergs und das Sams. Und, und, und ... 

Ich freue mich, diese Gefährten meiner Kindheit jetzt gemeinsam mit meiner Tochter wiederentdecken zu können. Und ich bin der Meinung, dass jedes Kind ein Recht darauf hat, in solch wunderbare Phantasiewelten abzutauchen. Damit möglichst vielen Kindern diese Möglichkeit eröffnet wird, engagiere ich mich in der Nele Neuhaus Stiftung.

Ich kenne Nele Neuhaus nun seit vielen Jahren und weiß, wie sehr ihr soziale Projekte am Herzen liegen. Die Leseförderung von Kindern ist ihr ein wichtiges Anliegen, das sie nach Kräften unterstützt. Gemeinsam mit ihr und den motivierten Mitstreitern hoffe ich, viele wichtige Projekte anstoßen zu können."

Beate Caglar

 

Mitglied des Kuratoriums der Nele Neuhaus Stiftung

 

Zur Person:

Geboren 1968, verheiratet, 2 Kinder und 2 Hunde. Director of Legal Services, Compliance & Regulatory Austria, Switzerland, German (Deputy) and Turkey, Accenture Holding GmbH & Co. KG

 

 Warum unterstütze ich die Nele Neuhaus Stiftung?

 

"Wenn ich meinem gebildeten Papa während meiner Schulzeit eine Frage gestellt habe, verwies er mich grundsätzlich darauf, zunächst im Lexikon nachzuschlagen. Mir war das damals extrem lästig, wäre mir doch eine schnelle Antwort ohne großen Aufwand lieber gewesen. Doch seine Intuition, dass es mir guttun würde, selbst nachzulesen, bestätigte einige Jahre später sehr eindrucksvoll Prof. Dr. Manfred Spitzer mit seinem Buch Digitale Demenz: '... wer 'googelt', statt Informationen aus Büchern zu holen, oder sich per Facebook mit Freunden austauscht, statt sich persönlich zu unterhalten, verlernt das Lernen und soziale Kompetenz ...'  

Alle Handlungen hinterlassen Spuren im menschlichen Gehirn, insbesondere wenn sie intensiv und häufig ausgeführt werden. Es ist daher von großer Bedeutung, wie Kinder und Jugendliche ihren Tag verbringen. Digitale Medien gehören mittlerweile selbstverständlich zu unserer Welt, und gerade Kinder haben dazu einen leichten Zugang. Umso wichtiger ist es, Kinder zu motivieren, auch Bücher zu lesen und mit Büchern zu arbeiten. Diese große Bereicherung sollte nicht durch den schnellen Griff zur Fernbedienung oder den einfachen Klick auf einen Link verlorengehen.

Neben anderen wichtigen Zielen, die sich die Nele Neuhaus Stiftung gesetzt hat, ist mir das Bestreben, Kindern wieder Spaß am Lesen und Zugang zu Büchern zu vermitteln, eine Herzensangelegenheit."

Caroline Cohen

 

Mitglied des Kuratoriums der Nele Neuhaus Stiftung

 

Zur Person:

Caroline Cohen, geboren 1993, Studentin der Rechtswissenschaften derzeit an der Universität des Saarlandes, Licence de droit, LL.M. in European Law (University of Exeter).

 

 

 

 Warum unterstütze ich die Nele Neuhaus Stiftung?

 

"Seit ich denken kann, lese ich: Zeitungen, Magazine, aber vor allem Bücher, Bücher, Bücher. Lesen erweitert nicht nur den Horizont, sondern auch den Wortschatz und das Ausdrucksvermögen, darüber hinaus schafft es Momente der Ruhe, in unserem immer schnelllebigeren Alltag. 

Ich habe das Glück, Eltern zu haben, die in mir die Liebe zum geschrieben Worte geweckt und mir als Kind viel vorgelesen und etliche Bücher gekauft haben. Im Gespräch mit gleichaltrigen, jungen Erwachsenen wird mir immer wieder bewusst, dass das längst nicht der Regelfall ist. In meinem Freundeskreis greifen immer weniger Personen regelmäßig zu einem Buch; die meisten geben als Grund an, dass sie schlicht keine Zeit zum Lesen hätten oder dass Lesen ihnen nach einem langen Arbeitstag zu anstrengend wäre. In den nachfolgenden Generationen ist diese Entwicklung in einem noch größeren Ausmaß zu beobachten. Durch ein Engagement bei der Nele Neuhaus Stiftung möchte ich meinen Beitrag dazu leisten, dass wieder mehr Kinder und junge Erwachsene sich für das Lesen begeistern oder einen neuen Zugang zum geschriebenen Wort erhalten. Insbesondere ist mir wichtig, dass das Lesen nicht irgendwann zu einer Freizeitbeschäftigung einer kleinen Elite wird. Daher möchte ich dabei helfen, die Lese- und Schreibkompetenz von Mädchen und Jungen aller sozialen Schichten zu fördern."